Der geheimnisvolle Text im Buch des Meisters

Gichin Funakoshi (1868-1957) gilt, zu Recht, als einer der großen Meister des Karate; aus damaliger Zeit. Sein Buch „ Karate-Do Kyohan“ ist den allermeisten Karateka bekannt. Auch wenn man kein Anhänger der Stilrichtung Shotokan ist oder das Buch selbst nie wirklich gelesen hat. Dabei handelt es sich in aller Regel um die englische Ausgabe aus dem Jahre 1973; des Verlages Kodansha International Ltd.,Tokyo.
Auf der kompletten Seite 249 befindest sich ein Text, der seltsamerweise nie übersetzt wurde. Was hinter dem sagenhaften Geheimnis steckt und wie die genaue Übersetzung wirklich lautet erfährst du hier.
„Der geheimnisvolle Text im Buch des Meisters“ weiterlesen

Advertisements

Des Meisters ganz besonderer Stein

„Einen wirklich großen Mann erkennt man an drei Dingen: Großzügigkeit im Entwurf, Menschlichkeit in der Ausführung und Mäßigkeit (Zurückhaltung, Kardinaltugend in der Moderne) beim Erfolg.“

Otto E.L. von Bismarck (1815-1898)

Mit diesem Zitat eines großen, deutschen Staatsmannes möchte ich heute einen Meister vorstellen, der alle drei dieser Kriterien erfüllt. Er ist deshalb in der Tat ein wirklich großer Mann, obwohl er selbst nicht größer als 160 cm misst. Dieses eine Projekt von ihm, bei dem es um einen ganz besonderen Stein geht, soll dabei nur ein Beispiel von sehr vielen sein und gleichzeitig ein wenig zur frühen Geschichte der JKA beitragen. Die Rede ist von niemand anderem als von Sensei Hideo Ochi.
„Des Meisters ganz besonderer Stein“ weiterlesen

Des Meisters Lieblingsbaum

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Trotzdem hat jeder so seine Vorliebe für eine bestimmte Art von Bäumen. Ich schaue mir z.B. gerne Birken oder Blut-Buchen an. Aber ein großer Karate-Meister hat sogar einen kleinen Text, der ganz besonderen Art, über seinen Lieblingsbaum geschrieben. „Des Meisters Lieblingsbaum“ weiterlesen

Ein Zeugnis vom Meister

Irgendwann ist es so weit und Sie halten ihr Dan – Diplom, in manchen Verbänden auch Dan – Urkunde genant in Händen. Wenn sich ihr Honbu Dojo (本部道場) in Japan befindet wird es mit großer Wahrscheinlichkeit auch auf japanisch geschrieben sein. Nur können Sie es auch lesen ? „Ein Zeugnis vom Meister“ weiterlesen

Des Meisters neuer Name

Ein bekannter Meister der Kampfkünste, dessen Konterfei in vielen Karate Dojo hängt, hieß überhaupt nicht Funakoshi. Tatsächlich wurde er unter einen ganz anderen Namen geboren; unter dem man ihn den Großteil seines Lebens kannte. Über fünfzig Jahre lebte er mit diesem, bis er schließlich selbst seinen Namen änderte. „Des Meisters neuer Name“ weiterlesen